Ausschreibung: Innere und äußere Sicherheit in Europa

[mg] Seit vielen Jahren bietet das GESW einmal im Jahr ein Fortbildungsseminar für Polizeibeamt*innen zu europäischen Sicherheitsthemen an. Wir öffnen dieses Angebot 2019 erstmalig für alle Behördenmitarbeiter*innen und können noch Restplätze anbieten.

Am 26. Mai 2019 wird sind in Deutschland die Bürger*innen dazu aufgerufen, ihre Stimmen für das Europäische Parlament abzugeben. Noch immer gilt diese Institution oft als zahnloser Tiger, die Wahlbeteiligung lag 2014 sowohl in der Bundesrepublik als auch EU-weit unter 50%. Dabei werden die Herausforderungen, mit denen europäische Gesellschaften zu kämpfen haben, immer internationaler: Migration, Klimaschutz, Digitalisierung und Terrorismus sind Themen, die kein Land für sich allein wird bestreiten können. Der politische Umgang damit berührt stets das für alle Bürger*innen relevante Spannungsfeld von Freiheit und Sicherheit und stellt die Einzelstaaten wie auch die Europäische Union vor Herausforderungen.

Im unmittelbaren Vorfeld der Europawahl gibt es im GESW die Möglichkeit, sich mit europäischen Anliegen, Herausforderungen und Potenzialen auseinanderzusetzen. Dazu laden das Dozent*innenteam und Jörg Lauenroth vom LKA Baden-Württemberg vom 20. bis zum 24. Mai 2019 interessierte Behördenmitarbeiter*innen zum Fortbildungsseminar Innere und äußere Sicherheit in Europa nach Vlotho in unsere Bildungsstätte ein.

Das Dozent*innenteam des GESW bringt im Rahmen des Seminars seine hervorragende Kompetenz im Bereich der Europapolitik ein und bringt den Teilnehmenden politische Entscheidungsprozesse sowie (welt-)wirtschaftliche Zusammenhänge in der EU nahe. Wir erwarten außerdem hochkarätige Referent*innen, die zu terroristischen Bedrohungslagen und zu den Gefahren illegalen Tierhandels sprechen werden. Ein Highlight besteht im Workshopangebot von Jörg Lauenroth und Kay Metzke (Polizei Hamburg) zur Krisenkommunikation in der EU. Im Rahmen einer Exkursion nach Paderborn ins dortige Computermuseum werden außerdem die Entwicklungen digitaler Technologie und ihre Chancen und Risiken für die Sicherheit auf nationaler und europäischer Ebene beleuchtet. Das komplette Programm ist hier einsehbar.

Teilnahmebedingungen

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitarbeit in einer Behörde.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 210,– Euro. Dieser Beitrag wird gesplittet: Zwei Drittel werden seminarbezogen eingesetzt, ein Drittel dient als Institutsbeitrag. Durch den Teilnahmebeitrag sind die Programmkosten, Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung gedeckt. Der Lehrgang kann außerdem als Bildungsurlaub anerkannt werden. Er wird voraussichtlich aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert.

Anmeldungen erbitten wir per Email bis zum 16. Dezember 2018 an info@gesw.de. Bitte machen Sie in Ihrer Anmeldung folgende Angaben:

Vor- und Nachname
Vollständige Adresse
Geburtsdatum
Arbeitgeber und Stellenbezeichung
besondere Essgewohnheiten (vegetarisch, vegan, Allergien und Unverträglichkeiten)

Eintrag teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmem Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen