Living and Shaping Democracy in Germany and Tunisia

Report of the German-Tunisian Exchange Seminar by the GESW

by Alexander Reiffenstuel

The German Tunisian exchange seminar, hosted by Gesamteuropäisches Studienwerk (GESW), was a truly incredible and unique experience, a week full of exchange and collaboration, which has left every participant not only with a deeper understanding of the role of Civil Society Organizations (CSO) in a transformative democracy, such as Tunisia, but also created a series of irreplaceable memories.

WeiterlesenLiving and Shaping Democracy in Germany and Tunisia

Deutsch-polnische Zukunft in Europa 2030

Deutsch-polnische Einblicke in die gemeinsame Zukunft 2030. Polnische und deutsche Jugendliche verraten uns in äußerst kreativer Art und Weise ihre Sicht der Zukunft in Europa zu Themen wie „Mensch, Umwelt, Technologie“, „Wirtschaft, Bildung und Soziales“ sowie „Kultur, Werte und Lebensstile“.

WeiterlesenDeutsch-polnische Zukunft in Europa 2030

Devotional Humans 2019- Die religiöse Vielfalt der Region Moldawien, anregende Diskussionen und eine tolle Gruppenatmosphäre

Devotional Humans 2019- Die religiöse Vielfalt der Region Moldawien, anregende Diskussionen und eine tolle Gruppenatmosphäre

Von Jan Meiser – 15.07.2019
Der zweite Teil des Devotional Humans-Begegnungsprojektes fand im rumänischen Târgu Neamț statt, das in der Region Moldawien liegt. Im Mittelpunkt stand auch diesmal der Austausch über religiöse Wertevorstellungen, sowie ihre historischen Hintergründe und gesellschaftlichen Auswirkungen. An dem Projekt wirkten Teilnehmer⋆innen aus Rumänien, Polen und Deutschland mit.

WeiterlesenDevotional Humans 2019- Die religiöse Vielfalt der Region Moldawien, anregende Diskussionen und eine tolle Gruppenatmosphäre

What does Europe mean to you? -Thoughts of young people from all over the continent (2)

by Diana Rusu

[cd] What does Europe mean to you? We keep asking this question to young Europeans. This time Diana (17) from Romania told us about her feelings towards Europe.

WeiterlesenWhat does Europe mean to you? -Thoughts of young people from all over the continent (2)

Devotional Humans 2019 – Von rumänischen Hühnchen, der deutschen „Frank Underwood“ und einem Besuch Bielefelds à la Schrödingers Katze

von Julius Honke

Zum nun bereits zweiten Mal fand in Vlotho das interreligiöse Begegnungsprojekt „Devotional Humans“ statt. Über eine Woche lang hatten die Teilnehmer*innen aus vier verschiedenen europäischen Ländern die Chance, sich über ihre religiösen und kulturellen Hintergründe, Traditionen, Werte und Vorstellungen auszutauschen.

WeiterlesenDevotional Humans 2019 – Von rumänischen Hühnchen, der deutschen „Frank Underwood“ und einem Besuch Bielefelds à la Schrödingers Katze

Religion im interkulturellen Lernen

von Mariella Gronenthal

Diese Woche sind Deutschlehrkräfte aus aller Welt im GESW zu Gast. Eine Teilnehmerin aus Tunesien erzählte mir am Montag, dass Sie am Sonntag in Vlotho im Gottesdienst gewesen sei. In Tunesien dürfe sie die Kirche nicht betreten. Hier habe sie Gottesdienst mitgefeiert, mitgesungen und mitgebetet. Es sei eine tolle Erfahrung gewesen. Interkulturelles Lernen ist eben auch interreligiöses Lernen.

WeiterlesenReligion im interkulturellen Lernen

Literaturtipp: „Wie aus Fremden Freunde werden“

[mg] Deutsch-polnische Begegnungen sind seit langen Jahren ein fester Bestandteil der Arbeit im GESW. Zur Entwicklung dieser Formate hat maßgeblich Hubert Luszczynski beigetragen, der im GESW insbesondere im Rahmen von Multiplikator*innenfortbildungen häufig ein gern gesehener Gast gewesen ist. Er hat nun eine Anthologie vorgelegt, in der er seine Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der deutsch-polnischen Bildungsangebote präsentiert.

WeiterlesenLiteraturtipp: „Wie aus Fremden Freunde werden“

Erinnerung ohne Kontext

von Mariella Gronenthal

Nirgendwo in Deutschland ist Geschichte so allgegenwärtig wie in Berlin. Insbesondere in Mitte fällt man von einer Epoche in die nächste – Preußen ist dort ebenso präsent wie das Kaiserreich, der Nationalsozialismus ebenso wie die deutsche Teilung. Offensichtlich historische Bauwerke wie das Brandenburger Tor, Gedenkorte wie die Neue Wache oder subtile Stolpersteine wie der Pflasterstreifen auf der Straße, der den Mauerverlauf anzeigt – es gibt unterschiedliche Arten, auf die Besucher*innen der Hauptstadt die Vergangenheit vor Augen geführt werden.

WeiterlesenErinnerung ohne Kontext

Die Sache mit dem Patriotismus

von Mariella Gronenthal

Diese Woche stieß ich über den Facebookauftritt von Krautreporter auf das Online-Portal Quora. Auf  Quora werden konkrete Fragen zu allen vorstellbaren Themen von Menschen mit Expertise im jeweiligen Feld beantwortet. Diese Expertise reicht von wissenschaftlichem Sachverstand bis zu persönlicher Erfahrung. Dadurch kommt es zu einer interessanten Beitragsvielfalt – so auch in dem auf Krautreporter zitierten Thread zum deutschen Patriotismus.

WeiterlesenDie Sache mit dem Patriotismus

Zuggespräch mit Hadi

von Navina Engelage

Oft empfinde ich lange Fahrten in Regionalzügen, die für mich zu fast jedem Wochenende gehören, als vergeudete Lebenszeit: In vielen Fällen nervt eine unangenehme Geräuschkulisse, die mir ein Abschalten mit Musik und entspanntem Lesen unmöglich macht. Auch diese Fahrt verspricht zunächst nervenaufreibend zu werden. Als ich einsteige, ist der Zug bereits rappelvoll, so dass ich mich an Gepäck, zwei Bierkästen und feiernden BVB-Fans vorbeiquetschen muss, um einen der letzten Plätze im Wagen zu erreichen. Ich setze mich und krame in meiner Tasche nach dem Kopfhörer, als das Handy des jungen Mannes neben mir klingelt.

WeiterlesenZuggespräch mit Hadi

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmem Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen